Reisebericht: Portugal – Roadtrip von Lissabon nach Porto

Sieben Tage, sieben Städte – Portugal von Süd nach Nord

Nachdem ich erst kürzlich meine Erfahrungen aus Peking und Nordkorea hier geteilt habe, möchte ich an dieser Stelle auch kurz meinen Urlaub von Mai / Juni 2017 vorstellen – ein Roadtrip von Lissabon nach Porto entlang der Atlantik Küste Portugals.

Über sieben Tage führt der Trip meine Freundin und mich von der Hauptstadt Lissabon über das historische Städtchen Sintra, das Surfer Paradies Peniche, das Bergdorf Sabugueiro, den Badeort Figueira da Foz und die Universitätsstadt Coimbra schließlich in die Hafenstadt Porto.

Auf einer Karte sieht das dann etwa so aus:

Den Hinflug nach Lissabon übernimmt TAP, eine portugiesische Airline, qualitativ und preislich irgendwo zwischen Germanwings und Air Berlin anzusiedeln.

Insgesamt kommen wir auf sieben Übernachtungen an fünf verschiedenen Orten: Lissabon (1), Peniche (2), Sabugueiro (1), Figueira da Foz (2), Porto (1). Die einzelnen Orte erreichen wir – SIXT sei Dank – per Mietwagen.

Den Rückflug von Porto treten wir dann per Ryanair an – inklusive fetter Verkaufsshow während des Fluges mit einigen „tollen“ Sonderangeboten und Special Deals. (Liebe Lufthansa, ich würde mich wahnsinnig über Direktflüge von Hamburg nach Porto freuen, obgleich mir natürlich klar ist, dass das wahrscheinlich mangels Nachfrage eher nichts wird…)

Impressionen, Tipps & Hightlights zum Roadtrip von Lissabon nach Porto

Kommen wir nun zum eigentlichen Trip – abgesehen von der groben Route und den Flügen (d. h. Start in Lissabon, Ende in Porto) planen und buchen wir praktisch nichts, die Zwischenstationen, Hotels, Sehenswürdigkeiten und Restaurants suchen wir uns immer vor Ort per WLAN raus.

Hierzu folgende Empfehlungen:

  • Für Hotels eignet sich natürlich am besten die App von Booking.com – wer fünf Mal über die App bucht, ist danach zudem genius-Mitglied und erhält zukünftig nette Rabatte.
  • Bei Restaurants ist und bleibt Tripadvisor absolute Spitzenklasse.
  • Mein „Geheimtipp“ für Sehenswürdigkeiten und die Reiseorganisation ist definitiv Google Trips – inklusive Offline-Funktion aggregiert die App viele Daten aus Google Maps, dem E-Mail Postfach und (mutmaßlich) Wikipedia und ist seit Peking im April 2017 mein persönlicher Reisebegleiter!
  • Weiterhin noch ein Tipp für alle Liebhaber gedruckten Papiers: Der MARCO POLO Reiseführer Portugal (Amazon Affliate-Link)

Im Folgenden möchte ich zunächst einige Impressionen des Roadtrip von Lissabon nach Porto zeigen – Querbeet, ohne Sortierung und ohne grosse Kommentare:

Palace - Quinta da Regaleira - Sintra - Portugal auf Roadtrip von Lissabon nach Porto

Das Quinta da Regaleira in Sintra bei Lissabon

Zum Abschluss möchte ich noch ein paar Highlights auflisten, die ich auch auf der Google My Maps unter Highlights / Recommendation verzeichnet habe:

  • Sehenswürdigkeit: Quinta da Regaleira / Sintra
    Dieses mächtige Anwesen ist UNESCO Weltkulturerbe und bietet neben Palast, Kapelle & Co. mit seinen vielen Höhlen und Tunnelsystemen für jeden Geschmack genug Potenzial für einen Halb- bis Ganztages Ausflug
  • Restaurant: Cantina de Ferrel / Peniche
    Nahe Peniche liegt im Ort Ferrel direkt an der Hauptstrasse die Cantina de Ferrel. Dieses kleine, aber feine Restaurant bietet viele Highlights der portugiesischen Küche in gemütlich Atmosphäre.
  • Hotel: Serra Mar / Figueira da Foz
    Gute Bewertungen auf Booking.com, schlechte Bewertungen bei Google – das Serra Mar scheint als Hotel durchaus umstritten. Wer eine Art gemütliche Pension in den Bergen mit Blick auf Figueira da Foz sucht, wo die Gastgeberin noch selber frühstückt macht, ist hier aber defintiv gut aufgehoben!
  • Wanderung: Parque Natural da Serra da Estrela / Sabugueiro
    Dieses Landschaftsschutzgebiet gehört wahrscheinlich zu den schönsten Wandergebieten Portugals. Auf nur schwerlich zugänglichen Pfaden wartet praktisch unangetastete Natur. Festes, hohes Schuhwerk und gute Balance sind dringend zu empfehlen, gerade, wenn man spontan mal einen kleinen Fluss durchqueren muss. Touristisch ist das Gebiet eher mäßig erschlossen, Hotels wie das Abrigo da Montanha in Sabugueiro halten Wanderkarten bereit!
  • Sehenswürdigkeit: Botanischer Garten / Coimbra
    Ebenfalls einen Besuch wert: Der Botanische Garten der Universität in Coimbra – nicht besonders groß und eigentlich auch mehr Park als Botanischer Garten lädt die Anlage zum Verweilen während der Mittagspause beim Stadtrundgang durch Coimbra ein.
  • Kulinarisch: Portwein trinken / Porto
    Zum Schluss noch eine persönliche Entdeckung meinerseits: Portwein. Der schmeckt am besten natürlich in einem guten Restaurant in Porto und dürfte auch jenen Freude bereiten, die sich eigentlich nicht zu den großen Weintrinkern zählen.
Serra Mar - Figueira da Foz - Portugal - Roadtrip von Lissabon nach Porto

Mein persönliches Übernachtungshighlight: Das Serra Mar mit Blick auf Figueira da Foz

Vielleicht hat der Bericht über den Roadtrip von Lissabon nach Porto ja den einen oder anderen inspiriert – für Rückfragen oder Anregungen freue ich mich über eine Mail an atilla.wohllebe[at]gmail[.]com!